Kurzbericht im WDR 5 Morgenecho am 05.02.2020

Der WDR berichtete über die Problematik der Auswirkungen durch den Salzabbau im WDR Morgenecho am 05.02.2020. Die Bürgerinitiative fordert, den Beitritt in die Schlichtungsstelle als einen Bedingung für das Genehmigungsverfahren zu machen.

Den Bericht können Sie hier nachhören: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-morgenecho-westblick/audio-salzabbau-am-niederrhein-sorge-vor-schaeden-100.html

 

WDR berichtet in der Lokalzeit am 27.11.2019 über die Pläne

Die K+S Minerals and Agriculture GmbH (vormals Esco) hat die Bezirksregierung in Arnsberg über die neuen Pläne des Abbaus ab 2025 in einer sogenannten planerischen Mitteilung informiert. Auch die Bürgerinitiative erhielt die Mitteilung. In ihr sind die neuen geplanten Abbaugebiete im Bereich Xanten/Hees/Veen, sowie im Bereich Borth beschrieben.

Der WDR berichtete in der Lokalzeit Duisburg vom 27.11.2019 über die Pläne. Den Link auf das Video finden Sie, wenn Sie auf das Bild klicken. Dieses zeigt die geplanten Abbaugebiete:

Berichte in der Presse

In den letzten Wochen wurde in der Presse ebenfalls über den neu geplanten Abbau berichtet. Nachfolgend eine Übersicht über die erschienenen Berichte

 

Unterlagen aus dem Landtag

In der Sitzung des Unterausschusses Bergbausicherheit im Dezember 2018 hatte die esco bereits den geplanten Rahmenbetriebsplan angekündigt.

Diese Unterlagen stehen ebenfalls zu Download bereit:

https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMV17-1499.pdf